Bründlmayer - Extra Brut Blanc de Noirs Große Reserve, 2015

Art of Drinking

Bründlmayer - Extra Brut Blanc de Noirs Große Reserve, 2015
Hersteller Weingut Bründlmayer
Rebsorte Pinot Noir
Jahrgang 2015
Land Österreich
Weinbaueregion Niederösterreich
Weinbaugebiet Kamptal
Alkoholgehalt 12.0
Verkostnotiz Helles, leuchtendes Goldgelb, feines anhaltendes Mousseux. In der Nase fein verwobenes Bouquet, viele helle Blütenaromen (Schlüsselblume, Akazie), begleitet von jugendlicher Hefewürze und Brioche-Anklängen, öffnet sich mit einem Hauch von Zitrus, Blütenhonig und ganz dezenten rotbeerigen Noten. Am Gaumen harmonisch und vielschichtig, zunächst cremig, dann sehr frisch und saftig, ein Hauch „Butterkipferl“ und im langen Nachhall viel Würze, wirkt wie aus einem Guss, schon in seiner Jugend noble Harmonie bei großer Trinkfreude.
Speiseempfehlung Der Extra Brut Blanc de Noirs passt ausgezeichnet zu Austern, Tapas, Antipasti, Garnelenspieße, Lachstartar, Fisch sowie Geflügel.
Serviertemperatur 8-10°C
Verpackung Karton
Flaschenart Bouteille
Flaschengröße 0.75 l
Enthält Sulfite
Verschluss Naturkork
€ 47,04
Inkl. 20% MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 62,72 / Liter (l)
 

Verfügbar

Beschreibung

Details

Die für diesen Blanc de Noirs verwendeten Pinot Noir-Trauben stammen Großteils vom Loisium-Weingarten, der sich gleich in der Nähe unseres Heurigenhofs befindet, wie auch vom Holzweg, einer Lage oberhalb des Dechants. Hauptsächlich süd- bzw. südöstlich ausgerichtete Weingärten, dessen Rebstöcke auf kalkreichem Untergrund stehen. Nur blitzsaubere Früchte werden in kleine Kistchen geerntet und im Keller sehr schonend gepresst. Für diesen Sektgrundwein wird nur das Herzstück der Pressung verwendet. Die Gärung erfolgt im Edelstahltank, wo auch der biologische Säureabbau stattfindet. Im Anschluss wird der stille Wein, zusammen mit der Feinhefe (ca. 10 % der Gesamthefe), in gebrauchte 2.500 Liter und einige 300 Liter Fässer aus österreichischer Eiche umgezogen und lagerte dort rund 18 Monate. Der Grundwein wurde im Frühjahr 2017 auf die Flasche gefüllt, wo er mit Hilfe von Zucker und Hefe die Sektgärung durchläuft. Der Jungsekt bleibt mindestens 35 Monate in Kontakt mit der Hefe, dann wird er in unserem Reifekeller händisch abgerüttelt und im Anschluss degorgiert.
Kundenmeinungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

 
1 1 Stern
2 2 Stern
3 3 Stern
4 4 Stern
5 5 Stern
Zufriedenheit
eWein verwendet Cookies für bestmöglichen Service. Bei Verwendung der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Cookie-Technologie
OK