Reisetbauer Brand

Reisetbauer Brand

"Die Qualität des Obstes macht die Qualität des Fruchtbrandes aus." (Hans Reisetbauer)

Qualität heißt - aus Reisetbauer-Sicht – zu zeigen, welche Ressourcen und Schätze die Natur zu bieten hat, wenn man mit allen Sinnen lebt, arbeitet und genießt. Der Großteil der Früchte gedeiht rund um den eigenen Hof in Axberg und im oberösterreichischen Mühlviertel. Auf über 13.000 Williamsbäumen und etwa 7.000 Apfelbäumen wachsen die edlen Früchte, die ausschließlich von Hand gepflückt werden. Um den eigenen Obstanbau noch nachhalitger gestalten zu können, wird die komplette Landwirtschaft auf BIO umgestellt. Bei den Äpfeln reicht das Sortiment von Arlet, Elstar, Der ObstbauGala, Boscop, Idared über Topaz, Rubinette und Pinova. Bei den Birnen gibt es die berühmte Williamsbirne sowie Rote Williams, Gute Luise und Dr. Guyot zu ernten. Weiters hat Hans Reisetbauer eine eigene vier Hektar große Zwetschkenanlage angelegt und erntet auch die Quitten von der Landwirtschaft seines Brennmeisters Franz Hohenbichler. Seit 2007 gibt es die erste eigene Vogelbeeranlage im Mühlviertel, wo 2008 schon die ersten Früchte geerntet wurden. Die Marillen bezieht Hans Reisetbauer von seinem guten Freund und Winzer Bernhard Ott, mit dem er bereits seit 1999 zusammenarbeitet.

Seit 1956 ist der Hof im idyllischen, oberösterreichischen Axberg, ganz in der Nähe von Linz, im Besitz der Familie Reisetbauer. Hans leitet seit bereits über 20 Jahren den Betrieb. Sein Kredo ist seit jeher, Genuss auf höchster Ebene zu produzieren. Seine 10 Mitarbeiter, modernste Technik und Hans besonderes Gespür für Qualität machen die Reisetbauer Brände so einzigartig. Sie zählen längst schon zur internationalen Elite. Verschiedenste Auszeichnungen und Preise sowie mehrfach „Beste Brennerei Österreichs“ und „Meisterbrenner des Jahres“ unterstreichen bis heute seine Erfolge. Hans Reisetbauers Motto und Leitsatz ist „Qualität schafft Freundschaft“. In seinem Obstgarten und der Brennerei wird dieses Motto gelebt - und das schmeckt man! Die Qualität des Obstes macht letztendlich auch die Qualität des Fruchtbrandes aus, deshalb kommt auch wirklich nur das Beste in die Flasche.

Ausgestattet mit einer der modernsten Brennereien Österreichs wird in der Brennerei Reisetbauer am Puls der Zeit und nach höchstem Qualitätsgebot gearbeitet. Nur beste Früchte werden im perfekten Reifezustand zur Maische verarbeitet. Nach abgeschlossener Gärung wird die Maische nach dem Roh- und Feinbrandverfahren in 300 Liter Kupferkesseln schonend destilliert. Vor- und Nachlauf werden großzügig abgetrennt und das Herz des Destillates, der Mittellauf mit ca. 84% Alkohol, wird mit Quellwasser auf Trinkstärke herabgesetzt. Dieses reine und unbelastete Quellwasser stammt von einer Mühlviertler Alm im Norden von Oberösterreich. Es ist in in dieser Qualität äußerst rar und entspricht voll und ganz Hans Reisetbauers hohen Anforderungen.

In absteigender Reihenfolge

18 Artikel

In absteigender Reihenfolge

18 Artikel

eWein verwendet Cookies für bestmöglichen Service. Bei Verwendung der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Cookie-Technologie
OK