Sherry

Sherry

Sherry ist die Bezeichnung für einen aus der in Spanien gelegenen Region Andalusien stammenden verstärkten beziehungsweise versetzten Wein. Das Wort selbst leitet sich vom Wort "Sherish" ab, was der frühere Name des Ursprungsortes in Andalusien war. Seit mehr als 3.000 Jahren wird in Andalusien Wein produziert, jedoch entstand der geliebte Sherry aus einer Not heraus. Denn um 750 nach Christus wurde die Region von Muslimen besetzt und diese untersagten den Spaniern, weiterhin Wein anzubauen und Alkohol zu konsumieren. Die Einwohner bestanden allerdings auf die Fortführung ihrer Tradition und gaben vor, aus den Trauben Rosinen zu erzeugen. In weiterer Folge hat man aus den Rosinen Wein produziert und diesen für "medizinische" Zwecke verwendet. Obwohl mehr als 40 Sorten für die Produktion von Sherry zugelassen sind, erfolgt sie meist aus der Rebsorte Palomino Fino. Die Trauben werden zu einem Wein gekeltert, der für gewöhnlich über einen Alkoholgehalt zwischen 11 und 13% verfügt. Da die meisten Sherrys jedoch um die 19% haben, wird nach einer einjährigen Reifezeit im Fass noch Brandwein hinzugegeben. Nachdem dieser Vorgang abgeschlossen ist, werden die Fässer nach dem Solera-System aufgestapelt um so zum Endprodukt heranzureifen. Dieses spezielle Reifeverfahren sieht folgendermaßen aus: Es lagern beispielsweise drei Fassreihen übereinander wobei sich in der untersten Reihe der älteste Wein befindet. Ist dieser reif genug für den Verkauf, werden die untersten Fässer zu einem Drittel geleert. Der nun entstandene Platz wird von den Weinen der darüberliegenden Reihe aufgefüllt usw... Auf diese Art wandert der jüngste Wein stets zu den Ältesten und man garantiert hiermit kontinuierliche Qualität. Zu den bekanntesten Herstellern zählen Sandeman, Lustau und Garvey. Der Sherry ist ein sehr lieblicher und süßer Wein und wird daher sehr gerne als Dessertwein oder Digestif angeboten.

In absteigender Reihenfolge

20 Artikel

In absteigender Reihenfolge

20 Artikel

eWein verwendet Cookies für bestmöglichen Service. Bei Verwendung der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Cookie-Technologie
OK