Grappa, Trester, Marc

Grappa, Trester, Marc

Tresterbrand, Grappa oder auch Marc ist die Bezeichnung für eine Spirituose die, wie der Name schon verrät aus den Traubentrester, sprich den Rückständen von Traubenmaische hergestellt wird. Das am weitesten verbreitetste Synonym "Grappa" kommt übrigens aus dem Italienischen und leitet sich vom Wort "grape" ab, was übersetzt Traube bedeutet. Die Wurzeln des Grappas reichen bis zu den Kreuzzügen im 11. Jahrhundert zurück, als die Kreuzritter die Kunst des Destillierens von ihren Streifzügen nach Italien brachten. Namentlich wurde die Spirituose aber erst 1451 das erste Mal erwähnt, wobei sie den bitteren Beigeschmack hatte, als Getränk der Armen zu gelten. Dies war auf die Tatsache zurückzuführen, dass der Grappa aus "Resten" hergestellt wird. Doch dank der weitläufigen Verbreitung und großen Beliebtheit in Italien sowie einer immer raffinierteren Brenntechnik, mauserte sich der Tresterbrand Mitte des vergangenen Jahrhunderts zu einer angesehenen Spirituose. Das Herstellungsverfahren des Tresters ist im Gegensatz zu manch anderen Spirituosen sehr schnell erklärt. Entweder werden die Tresterbestandteile, wie Stängel, Fruchtfleisch, Kerne, nach dem Pressen einer bereits vergorenen Maische destiliert, oder sie werden erst nach dem Pressen vergoren und destiliert. Der Vorgang des Brennens wird danach mehrere Male wiederholt ehe der Grappa dann noch zur Veredelung im Fass unterschiedlich lange heranreift. In der Regel verfügt der Brand über einen stark unterschiedlichen Alkoholgehalt von 37,5-70%. Zu den bekanntesten Herstellern zählen Betra, Poli oder Nonino. Der Grappa eignet sich fantastisch, um ein mehrgängiges Menü gekonnt ausklingen zu lassen. Man kann ihn aber auch seinen Hausgästen an einen gemütlichen Abend anbieten.

In absteigender Reihenfolge

1-20 von 36

Seite:
  1. 1
  2. 2

In absteigender Reihenfolge

1-20 von 36

Seite:
  1. 1
  2. 2
eWein verwendet Cookies für bestmöglichen Service. Bei Verwendung der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Cookie-Technologie
OK