Weingut Geyerhof

Weingut Geyerhof

"Der Rebstock als kleiner Teil des großen Ganzen. Gesunder Boden, die Erhaltung einer lebendigen Umgebung, der Schutz des Lebensraums von Tieren und Pflanzen - all das kommt letztlich nicht nur uns allen sondern auch dem Wein zugute." (Maria & Josef Maier)

Die Geschichte des alten Gutshofs beginnt vor fast 800 Jahren im niederösterreichischen Kremstal im kleinen Dorf Oberfucha. Ein Ort an dem der Weinbau seit nunmehr 14 Generationen das Leben der Familie Maier mitbestimmt und tief in der Landschaft verwurzelt ist. Heute wie damals vervollständigen die Ackerflächen, Hecken, Rinder, Pferde, Hühner und Bienen ihre Idee einer ganzheitlichen Landwirtschaft. Entschleunigung statt Wachstum. Vielfalt statt Einfalt. Der Rebstock als kleiner Teil eines großen Ganzen.

Seit 1988 werden die 23 ha Weingärten und 27 ha Ackerflächen nach den Richtlinien des biologischen Landbaues bewirtschaftet. Seit 2019 verleiht auch die Mitgliedschaft bei Demeter Österreich der inneren Haltung Ausdruck. Das ökologische Wechselspiel macht seit über 30 Jahren den Einsatz von Insektiziden überflüssig, stärkt die Widerstandskraft der Reben und ein lebendiges Bodenleben.

In absteigender Reihenfolge

7 Artikel

In absteigender Reihenfolge

7 Artikel

eWein verwendet Cookies für bestmöglichen Service. Bei Verwendung der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Cookie-Technologie
OK