Weingut R&A Pfaffl

Weingut R&A Pfaffl

"Einige unserer Weingärten profitieren von den milden pannonischen Einflüssen, die es über das Marchfeld bis zu uns schaffen" (Roman Josef Pfaffl)

Wer Pfaffl und Grüner Veltliner gleichsetzt hat zum einen Recht. Denn Pfaffl steht wahrlich für pfeffrigen Veltliner. Grünen Veltliner also, mit dem richtigen „Pfaffl-Pfefferl“. Allerdings, und da wären wir auch schon beim „zum anderen“, klammert der Pfaffl-Veltliner-Gleichsetzer doch einen großen Teil der Pfafflschen Weinwelt aus. So ist es für viele überraschend, dass fast die Hälfte der Pfaffl-Weine rot ist. Hier allen voran Zweigelt und St. Laurent, nur getoppt von den großen Cuvées „Excellent Reserve“ und „Heidrom Grand Reserve“. Dass sich der Weinviertler Paradewinzer für Rotweine stark macht, liegt einerseits an seiner geographischen Lage – hier im südlichen Weinviertel direkt an der Wiener Stadtgrenze und am Rande des Marchfelds gibt es doch noch deutliche pannonische Einflüsse. Andererseits liegt es an Roman Josef Pfaffls Faible für die kräftigen Rotweine. Aber – und das mag auch viele überraschen: Auch Riesling und Chardonnay zählen zu den wichtigsten Standtpfeilern im Pfafflschen Sortiment. Die Pfafflsche Vielfalt und er unermüdliche Einsatz für den Grünen Veltliner werden auch als Begründung für den ganz großen Coup genannt: Das US-Magazin Wine Enthusiast verlieh dem Weingut den Titel „Europäisches Weingut des Jahres 2016“ – eine Auszeichnung, die bisher noch keinem österreichischem Weingut zu Teil wurde.

In absteigender Reihenfolge

15 Artikel

In absteigender Reihenfolge

15 Artikel

eWein verwendet Cookies für bestmöglichen Service. Bei Verwendung der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Cookie-Technologie
OK