Weingut Mayer am Pfarrplatz

Weingut Mayer am Pfarrplatz

"Es ist unbeschreiblich auf welches Potential man in diesen Gebieten zurückgreifen kann." (Gerhard J. Lobner)

Die Geschichte des Weinguts geht auf das Jahr 1683 zurück, im romantischen-denkmalgeschützten Vorstadthaus lebte schon 1817 Ludwig van Beethoven, während er an seiner 9. Symphonie arbeitete. Franz Mayer gab dem modernen Weinbau ein Gesicht, nicht umsonst wird er noch jetzt als Doyen des Wiener Weinbaus bezeichnet.

Hans Schmid, Eigentümer und Visionär, dem die einzigartige und malerische Weinlandschaft in Wien seit jeher faszinierte. Sein Ziel, das Weingut zurück an die Spitze des österreichischen Weinbaus zu führen, ist gemeinsam mit seinem kompetenten Team rund um Geschäftsführer Gerhard J. Lobner innerhalb weniger Jahre gelungen. Das Weingut Mayer am Pfarrplatz gilt heute wieder als Aushängeschild des Wiener Weinbaus, welches durch seinen Innovationsgeist national und international Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Einst als einfacher Wein abgetan, nun Stolz der Wiener.  Seit Generationen wird der Wiener Gemsichte Satz im Haus aus Grünem Veltliner, Riesling, Rotgipfler und Zierfandler vinifiziert. Gemeinsam ausgepflanzt, geerntet und vergoren- in ihm bündeln sich Charaktere mehrerer ausdrucksvoller Sorten und machen ihn so einzigartig in seiner Aromatik. Mit dem Jahrgang 2013 erreicht der Wiener Gemischte Satz – den DAC-Status und somit eine geschützte Herkunftsbezeichnung. Er ist einer der traditionsreichsten Weine Österreichs und ein Stück Identität der Weinstadt Wien.

In absteigender Reihenfolge

1-20 von 21

Seite:
  1. 1
  2. 2

In absteigender Reihenfolge

1-20 von 21

Seite:
  1. 1
  2. 2
eWein verwendet Cookies für bestmöglichen Service. Bei Verwendung der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Cookie-Technologie
OK