Weingut Tement

Weingut Tement

"Grenzen bestimmen unser Selbstbild. Sie sind wichtig um zu wissen, wer man ist. Dazu muss man zunächst wissen wer man nicht ist." (Manfred Tement)

Familien sind die Summe ihrer Individuen und ihrer persönlichen Erfahrungen. Manfred Tement war jung, als er nach dem viel zu frühen Tod das Vaters den kleinen Weinbaubetrieb übernahm. Drei Hektar rechts und links des Hauses und um einiges früher als geplant. Der gute Ruf des Vaters waren das einzige Startkapital. Über die Jahre ist viel entstanden. Manches ist gekommen, anderes gegangen, eines ist jedoch immer geblieben: die Liebe zum Wein, dieser ganz besonderen Region und das Bekenntnis zu bedingungsloser Qualität. Grundsätze die Armin und sein Bruder Stefan im wahrsten Sinne des Wortes in ihrer DNA tragen. Sie gibt den Rahmen vor, innerhalb dessen sich die Brüder bewegen und gelernt haben sich zu entwicklen. Nur so ist es möglich jenen Weg zu finden, in dem die Beständigkeit ebenso ihren Platz hat, wie die Veränderung. Denn Menschen die nichts anderes tun, als bloß das fortzusetzen, was ihre Vorfahren begonnen haben, bleiben in deren Bann, ohne Möglichkeit das Eigene zu sehen.

Als Weingut steht die Famile Tement seit Jahrzehnten für höchste Qualität, Eleganz und Aussage. Das ist ihr Anspruch, darin drückt sich ihr Selbstverständnis aus, all das was sie sind, aber nochmehr was sie nicht sind. Seit einigen Jahren arbeiten sie nach den Grundsätzen des biologischen Landbaus, seit der Ernte 2018 sind sie auch zertifiziert. Ein logischer Schritt, denn sie mit der Natur arbeitet, den beschäftigt stets auch die Frage nach der idealen Wirtschaftsweise. Einer, die mit dem was sie umgibt umzugehen weiß, und die Antworten auf die wichtigen Fragen ihrer Zeit findet. In einer Welt wie ihrer ist das Chance und Wagnis zugleich. Das ist gut so, denn es liegt in ihrer Natur, die einmal gezogenen Grenzen zu hinterfragen und wenn nötig auch zu überschreiten. Der Natur zuliebe, weil sie es ist, die in weiten Teilen ihrer Arbeit den Ton angibt. Das drückt sich auch in einer bewussten Beschränkung auf die Rebsorten Sauvignon Blanc, Welschriesling, Gelber Muskateller, Weißburgunder und Morillon die in dieser Region besonders gut gedeihen und die mit dem klimatischen Bedingungen dieser Region gut umgehen können. Bedingungen die sie Jahr für Jahr herausfordern und sie vor neue Aufgaben stellen. Es sind diese Grenzerfahrungen die sie lehren offen zu bleiben, die ihre Arbeit so spannend machen und sie am Ende zwingen den Wein als das zu sehen was er ist: eine Momentaufnahme, fern jeglicher Vorhersehbarkeit. 

In absteigender Reihenfolge

17 Artikel

In absteigender Reihenfolge

17 Artikel

Das Weingut Tement in der südlichen Steiermark liegt auf einem kleinen Bergplateau der Riede Zieregg. Von dort aus kann man wunderschön in das Nachbarland Slowenien blicken. Der Schwerpunkt liegt hier ganz klar im Weißwein, 95% der Weingärten sind mit weißen Traubensorten bestückt. Welschriesling, Gelber Muskateller, Weißburgunder, Sauvignon Blanc, Morillon und Traminer werden beim Weingut Tement jedes Jahr mit viel Hingabe und Liebe vinifiziert. Die Weine der "Steirischen Klassik" werden frisch und fruchtig im Edelstahltank ausgebaut. Die zweite Linie die ausgebaut wird sind die Lagenweine. Lagen die über einen besonders ausgeprägten Terroircharakter verfügen werden mit viel Gefühl und Hingabe sortenbezogen ausgebaut. Die Weine reifen im Keller in großen und teilweise kleinen Holzfässen bis der Wein abgefüllt wird.

eWein verwendet Cookies für bestmöglichen Service. Bei Verwendung der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Cookie-Technologie
OK