Weingut Philipp Grassl

Weingut Philipp Grassl

"Das Überzeigendste was man zu einem Wein sagen kann, ist schweigen während er spricht." (Philipp Grassl)

Das Weingut, das beileibe kein Chateau sondern ein mittelkleiner Familienbetrieb in dritter Generation ist, ist liegt inmitten von Göttlesbrunn. Einem ganz unaufgeregten Ort in einer unaufgeregten Gegend. Die Landschaft ist sanft und durch und durch vom Weinbau geprägt. Die Menschen die hier leben, sind bodenständig und gar nicht so sehr verschieden von anderen von anderswo. Langweilig? Im Gegenteil! Genau das liebt Philipp Grassl. Das gibt ihm die Ruhe und die Freiheit, sich völlig unabgelenkt von Nebensächlichkeiten den Feinheiten, den Details, den Kleinigkeiten und den Eigenheiten zu widmen und seine Weine so zu machen, wie er sie macht. Ehrlich, bodenständig, zeitlos und unverwechselbar.

Größer, berühmter oder internationaler als Philipp Grassl kann sein, wer möchte. Das ist nicht sein Ehrgeiz. Er konzentriert sich auf das, was er gut kann und versteht und strebt danach, nach Möglicheit noch ein wenig besser zu werden. Das tut er hauptsächlich auf Grundlage der einheimischen Rotweinsorten Zweigelt und Sankt Laurent. Reinsortig oder auch verfeinert durch Cuvée Partner wie Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah. Rund ein Fünftel seiner Produktion teilen sich Welschriesling, Grüner Veltliner, Chardonnay und Sauvignon Blanc die er einerseits aus Tradition, andererseits aus Leidenschaft pflegt. 

In absteigender Reihenfolge

4 Artikel

In absteigender Reihenfolge

4 Artikel

eWein verwendet Cookies für bestmöglichen Service. Bei Verwendung der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Cookie-Technologie
OK