Niederösterreich

Niederösterreich

Österreichs größtes Weinbaugebiet entlang der Lebensader Donau.

Als größtes österreichisches Weinbau-Bundesland weist Niederösterreich eine Rebfläche von über 27.000 Hektar auf, das sind über 62% des gesamten Weinbaugebiets Österreichs. Fast 80% entfallen auf Weißweine, wobei der Grüne Veltliner den größten Anteil beansprucht.

Im Donauraum und in ihren Nebentälern mit den Flüssen Krems, Traisen und Kamp sind der Grüne Veltliner und der Riesling die Leitrebsorten, die in den Herkunftsbezeichnungen Wachau DACKremstal DAC, Kamptal DAC und Traisental DAC ihre typischen Charakteristiken erlangen. In der Wachau dominieren steile Kristallinhänge, im Kremstal primär Lössterrassen, die auch ins Traisen- und Kamptal hineinragen, speziell prägen sie den Wagram, wo neben dem Grünen auch der Rote Veltliner zur Visitenkarte wurde, im Weinviertel finden wir überhaupt eine Vielzahl an geologischen Gegebenheiten, von Löss und Kalkstein bis zu Granit.

Im pannonischen Niederösterreich, Carnuntum und der Thermenregion, gedeihen erstklassige Rotweine größter Güte, Zweigelt und Blaufränkisch mit der Herkunftsbezeichnung Carnuntum DAC. In der Thermenregion werden neben Zweigelt, Pinot Noir und St. Laurent auch die Spezialrebsorten Rotgipfler und Zierfandler kultiviert.

Aufgrund der sehr variantenreichen klimatischen und geologischen Bedingungen findet man im Weinbaugebiet Niederösterreich neben den Paraderebsorten Grünen Veltliner und Riesling generell ideale Bedingen für fast alle Weinsorten, wie Weißburgunder, Welschriesling, Chardonnay, Zweigelt, Merlot, Pinot Noir, Cabernet Sauvignon, Blaufränkisch und St. Laurent.

In absteigender Reihenfolge

1-20 von 990

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

In absteigender Reihenfolge

1-20 von 990

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
eWein verwendet Cookies für bestmöglichen Service. Bei Verwendung der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Cookie-Technologie
OK